Zahlungsverkehr | Gremien & Institutionen

Zahlreiche nationale Gremien und Institutionen leisten massgebliche Beiträge als Wegbereiter für die Harmonisierung des Zahlungsverkehrs in der Schweiz. Treibende Kräfte, die das Projekt vorwärtsbringen und begleiten. Um für den Finanzplatz Schweiz und alle beteiligten Player die Grundlagen und die Voraussetzungen zu schaffen, die Umstellung innerhalb der gemeinsamen Roadmap bewerkstelligen zu können.

SIX Interbank Clearing

SIX hat nach mehrjähriger Entwicklung die neuen Generationen der RTGS-Systeme unter SIC4 in Betrieb genommen: euroSIC (April 2015) und SIC (April 2016). Teilnehmende Finanzinstitute können innerhalb der festgelegten Termine auf den Meldungsstandard ISO 20022 umstellen.

Als Gemeinschaftswerk des Schweizer Finanzplatzes orchestriert und begleitet SIX das Projekt Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz, schafft Infrastruktur und Voraussetzungen und koordiniert die Schritte der Umsetzung mit allen beteiligten Playern.

SIX unterhält zahlreiche Gremien und Arbeitsgruppen, welche in den zentralen Bereichen des Zahlungsverkehrs im Allgemeinen und für das Projekt Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz im Besonderen gestaltend, prägend und beratend Einfluss nehmen.

SPC | Swiss Payments Council

Der Swiss Payments Council ist ein Gremium von SIX Interbank Clearing. Träger des Gremiums ist der Verwaltungsrat von SIX Interbank Clearing. Der SPC befasst sich mit Themen im Zusammenhang mit Giralgeld-Zahlungen in allen Ausprägungen. Im Bereich Standards und Standardisierung hat der Swiss Payments Council die Hoheit, Richtlinien zur Umsetzung notwendiger Massnahmen zu erlassen. Zudem nimmt der SPC Einfluss auf Struktur, Arbeitsinhalte und Leitlinien von anderen Schweizer Gremien im Bereich Zahlungsverkehr.

Im Swiss Payments Council haben Vertreter sämtlicher Finanzinstitute bzw. Bankengruppen Einsitz (Schweiz, Liechtenstein, Auslandbanken). Zudem sind die Schweizerische Nationalbank, SWIFT, SECB, SKSF, SIX Interbank Clearing, SIX Payment Services, PaCoS und PAP im Gremium vertreten.

PaCoS | Payments Committee Switzerland

Das PaCoS ist ein Gremium und Ausschuss von SIX Interbank Clearing. Das Payments Committee Switzerland berät und unterstützt als Ausschuss Finanzinstitute und SIX Interbank Clearing in den zentralen Bereichen: Gestaltung der Produkte, Marketing und Kommunikation. Zudem koordiniert das Komitee die Vertretung der Interessen des Schweizer Finanzplatzes in nationalen und internationalen Gremien.

Das PaCoS ist zusammengesetzt aus Vertretern sämtlicher Finanzinstitute bzw. Bankengruppen plus Schweizerische Nationalbank und SIX Interbank Clearing.

Die verschiedenen Arbeitsgruppen des Payments Committee Switzerland schaffen in allen wichtigen Bereichen die Grundlagen und Rahmenbedingungen zur Durchführung des Projekts Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz – und beobachten Märkte und Entwicklungen, deren Auswirkungen für den Finanzplatz Schweiz von Bedeutung sein können.

  • Arbeitsgruppe SDD
    Umsetzung des SEPA Direct Debit Scheme Rulebook auf dem Finanzplatz Schweiz

  • Arbeitsgruppe SCT
    Analyse der Konsequenzen der Umsetzung des SEPA Credit Transfer Scheme Rulebook für den Finanzplatz Schweiz

  • Arbeitsgruppe Legal
    Analyse der rechtlichen Rahmenbedingungen und Verpflichtungen für den Finanzplatz Schweiz durch die SEPA-Teilnahme

  • Arbeitsgruppe 20022 Payments CH
    Ausarbeitung von Empfehlungen für den Einsatz von Zahlungsverkehrs-Meldungen nach ISO 20022 für den Finanzplatz Schweiz

  • Arbeitsgruppe Belege
    Erarbeitung sämtlicher Grundlagen für einen neuen einheitlichen Beleg für den Finanzplatz Schweiz

  • Arbeitsgruppe Migration ZV CH
    Schaffung der Grundlagen für die Harmonisierung des Schweizer Zahlungsverkehrs auf der Basis von ISO 20022 sowie Annäherung an europäische Regelungen in den Bereichen Überweisungen, Lastschriften und Belege

  • Arbeitsgruppe Kommunikation Migration ZV CH
    Konzeption und Koordination der gesamten Kommunikation rund um das Programm "Migration ZV CH" und seiner Teilprojekte, verantwortlich für die Umsetzung und Abstimmung innerhalb der verschiedenen Anspruchsgruppen

  • Arbeitsgruppe EBICS
    Sicherstellung der einheitlichen Verwendung des Kommunikationsstandards EBICS auf dem Finanzplatz Schweiz

  • Arbeitsgruppe e-Commerce Payments
    Überwachung aktueller Entwicklungen im europäischen und weltweiten Zahlungsverkehr (Produkte, Innovationen, Markt, Wettbewerb, Rechtsfragen) und Identifizierung von Auswirkungen für den Finanzplatz Schweiz

PAP | Project and IT-Process Steering Committee

Das Project and IT-Process Steering Committee ist ein Steuerungsausschuss von SIX Interbank Clearing und direkt dem Verwaltungsrat der SIX Interbank Clearing unterstellt. Mit Fokus auf Projekt- und Prozessmanagement stellt das PAP sicher, dass die Zahlungssysteme nach den Anforderungen und Bedürfnissen der Finanzinstitute weiterentwickelt werden. Zudem unterstützt das Komitee SIX Interbank Clearing bei der Umsetzung der Strategie für die Gemeinschaftswerke.

Im Project and IT-Process Steering Committee sitzen Vertreter sämtlicher Finanzinstitute bzw. Bankengruppen Einsitz (Schweiz und Auslandbanken). Zudem sind die Schweizerische Nationalbank, SECB, SIX Interbank Clearing und SIX Group Services im Komitee vertreten.

RAR | Rules and Regulations Committee

Das Rules and Regulations Committee ist ein Gremium von SIX Interbank Clearing. Als Administrations- und Redaktionsgremium ist das RAR dem PAP (Projekt and IT-Process Steering Committee) unterstellt. Das Komitee ist verantwortlich für die Erstellung, redaktionelle Überarbeitung und Aktualisierung sämtlicher Dokumentationen, welche im Zusammenhang mit den Zahlungssystemen von Bedeutung sind. Das RAR unterstützt zudem SIX Interbank Clearing bei der Erarbeitung von Handbüchern, Verträgen, Weisungen und Zirkularen an die Finanzinstitute.

Das Rules and Regulations Committee setzt sich zusammen aus Vertretern der Finanzinstitute bzw. Bankengruppen. Ausserdem sind die Schweizerische Nationalbank und  SIX Interbank Clearing im Komitee vertreten.

SBVg | Schweizerische Bankiervereinigung

Die Schweizerische Bankiervereinigung setzt sich als Spitzenverband des Schweizer Finanzplatzes für optimale Rahmenbedingungen im In- und Ausland ein. Die SBVg koordiniert die Gemeinschaftswerke der Schweizer Banken und ist mit allen Akteuren des Projekts Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz eng verbunden.

Die Ausübung des Mandatsvertrags der Schweizerischen Normenvereinigung SNV mit der SBVg wird im Auftrag der Bankiervereinigung durch die SKSF wahrgenommen.

SKSF | Schweizerische Kommission für Standardisierungen im Finanzbereich

Die SKSF vertritt auf nationaler und auf internationaler Ebene die Standardisierungsinteressen der Schweizer und Liechtensteiner Finanzinstitute. Die Kommission ist Mitglied (Participation Member) im Technical Committee "ISO/TC 68 Financial Services" der International Organization for Standardization ISO und verfügt über das Schweizer Stimmrecht. Die SKSF vertritt die Schweiz in den für den Finanzmarkt relevanten Sub-Kommissionen und Gruppen. Dies in Ausübung des Mandatsvertrages, der zwischen der Schweizerischen Normenvereinigung SNV und der Schweizerischen Bankiervereinigung SBVg besteht.

Als schweizerische SWIFT User Group vertritt die SKSF die Schweiz und Liechtenstein im jährlichen SWIFT Standards Release Process. SKSF unterhält mehrere Fachkommissionen (FK), Subkommissionen (Sub-K) und Technische Kommissionen (TK). Mit dem Ziel, aktiv an der Entwicklung von ISO Standards mitzuwirken und damit die Anwendung gemeinsamer Standards zu fördern.

SIX Interbank Clearing engagiert sich ihrerseits in verschiedenen Arbeitsgruppen der Schweizerischen Kommission für Standardisierungen im Finanzbereich.